Sie sind hier: {$rootlineLinkWrap}kirche-in-der-city.deHome
DeutschEnglishFrancais

Citypunkt F2

 

 

 

Internet-Empfehlungen

Jugendkirche Samuel
Kirchlichen Jugendarbeit in der Liebfrauenkirche.

Katholikentag 2012
Impressionen des Katholikentages in Mannheim.

Kath. Stadtdekanat Mannheim
Unser Stadtdekanat.

Kath. Hochschulgemeindé
Die KHG feiert jeden Sonntag um 19 Uhr Gottesdienst in Sankt Sebastian.

Dialog-Initiative
Die Bistumsleitung bittet um Feedback.

Herzlich Willkommen

 

Auf diesen Seiten informieren wir Sie über die Angebote und Einrichtungen der katholischen Kirche in der Innenstadt von Mannheim. Infomieren Sie sich, schauen Sie im Citypunkt F2 vorbei, sprechen Sie uns an, nehmen Sie an den Veranstaltungen teil und feiern Sie gemeinsam mit uns Gottesdienst in den drei Kirchen der Innenstadt, in der Jesuitenkirche, in der Citykirche St. Sebastian am Marktplatz und in der Liebfrauenkirche im Stadtteil Jungbusch.

Vorwort aus dem aktuellen Pfarrbrief

Der Heilige Christophorus

Manche wissen noch etwas mit ihm anzufangen, mit dem Hl. Christophorus, dessen Gedenktag am 24. Juli, vor oder schon in der Zeit der Sommerschulferien liegt! Christophorus – der Christusträger, dessen Plakette früher in vielen Autos angebracht war! Überlebensgroße Fresken finden sich in mittelalterlichen Kirchen des Alpen- und Voralpenraumes. Eine moderne Skulptur steht auch auf der Neckarbrücke zwischen den Heidelberger Stadtteilen Schlierbach und Ziegelhausen.

Dieser Einsiedler (3. Jahrhundert ?), der ursprünglich nur Ophorus (Träger) hieß, lebte nach der Legende (verschriftlicht im 13. Jh. in der Legenda aurea) an einem Fluss irgendwo in Kleinasien. Da er kräftig und groß war, trug er Menschen durchs Wasser, von einem Ufer zum anderen. Eines Tages stand da ein Kind. Eine „leichte Sache“ – dieses Kind! Je mehr Ophorus jedoch in den Fluß hineinging, umso schwerer wurde das Kind! „Kind, du bist so schwer, als hätte ich die Last der ganzen Welt zu tragen!“ Das Kind antwortete: „Wie du sagst, so ist es, denn ich bin Jesus, der Heiland. Und wie du weißt, trägt der Heiland die Last der ganzen Welt.“ Am anderen Ufer angelangt, setzte Ophorus das Kind ab, worauf das Kind zu ihm sagte: „Du hast den Christ getragen, von jetzt an darfst du Christophorus heißen.“ (Quelle Wikipedia).

Eine anrührende Geschichte, die sich durch die Jahrhunderte großer Beliebtheit erfreute, denn sie bot und bietet positive Lebensdeutungen voller Zuversicht:

Ihr werdet als Reisende sicher ans Ziel kommen – mit gläubigem Vertrauen; denn ihr werdet getragen!

Niemand geht an den Lasten unter, die ihm zugemutet werden; denn er entwickelt eine neue schon längst in ihm wohnende Kraft!

Jesus hat die Last der ganzen Welt getragen! Er trägt auch dich!

„Kommt alle zu mir“, sagt Jesus, „die ihr euch plagt und schwere Lasten zu tragen habt. Ich werde euch erquicken!“ (Mt 11,28).

Paulus schreibt voller Zuversicht an die Römer: „Denn ich bin gewiss: Weder Tod noch Leben, weder Engel noch Mächte, weder Gegenwärtiges noch Zukünftiges, weder Gewalten der Höhe oder Tiefe noch irgendeine andere Kreatur können uns scheiden von der Liebe Gottes, die in Christus Jesus ist, unserem Herrn.“ (8,38f.)

In diesem Sinne wünsche ich Ihnen eine gesegnete Zeit!

 

Klaus Zedtwitz

 

 


Neueste Nachrichten